Alle Artikel mit dem Schlagwort: medium

tree

Sei realistisch und erwarte Wunder

Wir sehnen uns nach Magie und dem Zauber des Lebens, finden das in Büchern und Filmen, gehen gern mit den Protagonisten auf wundervolle Reisen, um dann unsanft im eigenen Leben zwischen Wäschebergen, Zugverspätung, doofen Dates und Meetinggeblubber aufzuwachen. Aber schauen wir wirklich genau hin? Sehen wir, was uns das Leben täglich schenkt? Was uns zufällt? Was sich charmant fügt? Ich weiß, dass sooo viel für uns möglich ist. Ich weiß, dass Du magisch bist. Dein Körper, die Pflanzen und Tiere, die Steine, die Häuser – alles ist Energie und alles ist miteinander verbunden. Es ist Wunder. Die Welt kann Dein zu Hause sein, die Menschen Deine Familie. Nur ein ein kleiner Funke Magie und schon wird Dein Leben fröhlich, bunt und zauberhaft. Darum geht es in meiner Idee, in den nächsten sechs Wochen jeden Tag zu dokumentieren, was Magisches passiert ist. Das soll keine Challenge sein, sondern eine Einladung. Es soll auch nicht zeigen wie magisch ich bin, sondern, wie magisch DU sein kannst, wie magisch jeder und jede Einzelne von uns Menschen ist und …

group

La Familia – Eine kurze Geschichte zur Akasha Chronik

Die Akasha Chronik. Ein übersinnliches „Buch des Lebens“, soll es sei. Ein allumfassendes Weltgedächtnis. Was soll ich sagen? Die Journalistin in mir schüttelte seufzend den Kopf, doch mein Herz war begeistert von dem Moment an, als ich das erste Mal davon hörte. Die Akasha Chronik – wie ein Märchen aus 1001ner Nacht. Magisch. Unwirklich. Überirdisch. Eine Chronik der Menschheit. Ein Verzeichnis von allem was war und allem was je sein wird. So etwas soll es geben? Darin sollen wir lesen können? DAS steht für uns zur Verfügung? „Ach, komm.“, sagte die Journalistin. „Auja! Wie denn?“, freute sich mein Herz. Es muss ca. 2013 gewesen sein, als mir  Caroline Ehlers in einem ThetaHealing Seminar von der Akasha Chronik erzählte. Sie hat das damals nicht nur ganz wundervoll beschrieben, sondern uns gleich auch gezeigt, wie wir üben können darin zu lesen. Habe ich etwas gesehen? Nicht viel, aber ja, immer wieder ein und das selbe Bild. Eine Art Familienfoto, von mir, einem Mann mit Strohhut und ganz vielen Kindern. Viel zu vielen Kindern, um sie selbst zu …