Alle Artikel mit dem Schlagwort: Meditation

Let’s talk body!

Als Babys lernen wir uns aufzurichten und zu laufen. Doch wesentlich schwerer, als einen Fuß vor den anderen zu setzen, ist es machmal, den eigenen Weg zu finden und den dann auch mit einer gewissen Haltung und Aufrichtung zu gestalten. Also suchen wir, testen, probieren, haben Erfolge dabei, genauso wie wir scheitern. So geht das ein Leben lang. Bei allen. Wir lernen. Wanken. Lachen und Weinen. Haben sonnige, veregnete, ganz langweilige und stürmische Tage, leichte und schwere. Auch ich übe das. Täglich. Nicht immer lachend, meist jedoch voller Zuversicht und Vertrauen in die Magie des Lebens. Und dann … passierte Chemnitz. Schockiert dachte ich: Was ist los mit den Menschen?   Ich bin in Karl-Marx-Stadt geboren und als Jungpionier zur Schule gegangen, habe das alte Sytem kippen sehen und Chemnitz aufblühen. So wie ich, hat diese Stadt ihre Ecken und Kanten, aber es ist noch immer meine Heimat. Und dann das! Es hat mich erschüttert. Genauso wie Paris und 9/11. Warum tun wir Menschen einander das an? Wozu? Wieso sind wir so hart miteinander, so …

RETREAT auf Rügen

Das Leben ist Veränderung. Selten spüren wir das so deutlich wie in den ersten Wochen des Jahres. Das neue Jahr ist jung, die Erwartungen sind groß, gleichzeitig hockt uns aber noch der Winter, die Kälte und die Festtage in den Knochen… und wer weiß, was noch alles an Mustern, Programmen und Erfahrungen. Also: Let’s talk body! Lass uns schauen, was sich Dein Körper wünscht. Wir werden etwas Tempo aus dem Tag nehmen, zur Besinnung kommen, Kraft spüren und die Energiedepots auffüllen. Wir werden Raum schaffen, für all das, was Du dir genauer anschauen möchtest, was Dir wichtig ist oder sich ändern darf – in Dir und darüber hinaus. …und sicherlich irre viel Spaß dabei haben! Wozu? Um Dich zu erinnern, wer Du bist, was Du willst und wie es gelingen kann den Weg der Freude zu gehen. Jeden Tag ein bisschen. Für Dich. Deine Kinder. Deine Ideen und Wünsche. Die Frauen vor dir und die Frauen nach dir. Zum Wohle der Menschheit und dieser Erde. Wie? Indem wir unsere Tage sanft mit Meditation und Schreiben …

Klarheit als Sprungbrett für Zufriedenheit

Wie war dein Sommer? Die Hitze hat bei vielen einiges auf- und hochkochen lassen. Auch ich habe wieder viel gelernt – über mich, das Leben und unser miteinander. Es überwiegt die Dankbarkeit für die extrem entspannten Ferien mit meinen Kids und all die wundervollen Momente und Gespräche mit lieben Freunden. Darunter mischt sich nun die Vorfreude auf all das, was uns der Herbst so bringen mag und eine herrliche Portion Tatendrang mein Wissen in die Welt zu tragen. Und du so? Laut QiGong Kalender sind wir bereits mitten im Herbst. Auch wenn sich die Tage noch warm anfühlen, so wird die Luft bereits spürbar kühler und trockener. Diese Entwicklung in der Natur schenkt uns Menschen Klarheit. Überschüssige Sentimentalität und Wunschdenken dürfen gehen. Jetzt ist Zeit für Wahrheit … dank Klarheit. Eine gute Zeit für eine Bestandsaufnahme: Was sind deine Stärken? Was sind Schwächen? Beides ist wie es ist. Bewertet wird im Kopf. Das Herz schaut hin. Der Schoss/Bauch gibt Raum, Knie und Rücken zeigen wie leicht oder schwer es gelingt, die Lungen lassen dich spüren, …

Gruppeninhalation an der Uferzone

Wäre ich Gesundheitsministerin, wäre das eines meiner wichtigsten Anliegen: Alle mal schön Durchatmen. Jeden Morgen. In der Natur. Nicht erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, sprich: der Körper schreit, der Mensch Krebs hat und nach Kühlungsborn zur Gruppeninhalation an die Uferzone geschickt wird, um zu heilen, sondern jeden Tag durchatmen, erfrischen, auftanken. Atmen allein heilt nicht alles, aber es hilft doch sehr. So gierig wie viele Menschen nach höher, schneller, weiter streben, so wenig Sauerstoff gönnen sie sich und ihren Zellen. Das ist verrückt. Und so benehmen sich die Menschen nun auch. In vielerlei Hinsicht verrückt. Schau Dich um, lies Zeitung, höre Nachrichten und Du siehst, was ich meine. Wir Menschen wollen viel, machen viel, gönnen uns wenig. Zumindest wenig bewusst. Und vor allem, wenig von dem, was unaufgeregt daher kommt. Gratis auch noch. Reichlich. Für alle gleich viel, gleich schön, gleich gut. Was ist denn daran besonders? Nix. Und doch sprechen wir hier von nicht weniger als dem Lebenselixier: Sauerstoff. Die meisten Menschen atmen leise und flach. So fühlt sich schließlich …

Das Potential sexueller Energie

Wenn kleine Jungen sich nackig mit ihrem Geschlecht auseinander setzten, finden das alle putzig. Spielt ein kleines Mädchen neugierig mit ihrem Körper, wird das meist ganz schnell unterbunden. Auch heute, in unseren vermeintlich aufgeklärten Zeiten, hat es ein „Geschmäckle“, wenn Mädchen ihren Körper erforschen und Frauen einen natürlichen Zugang zu ihrer Vagina (Huch!), ihrer Sexualität (Bitte?!),  Menstruation (Ohnein!) und der schöpferischen Kraft (Achnaklar!) in sich haben und erst recht, wenn sie öffentlich darüber reden. Dabei bilden Sex und Liebe zusammen, zwei enorm kraftvolle Energien, die in der Menschheitsgeschichte tiefe Spuren hinterlassen haben – zerstörerische Kriege, aber auch geniale Erfindungen, Kunstwerke oder erfolgreiche Unternehmen. Die Kraft ist riesig. Das Potential enorm. Was Menschen daraus machen, sehr unterschiedlich. „Kochendes Wasser kann Gemüse weich kochen … und ein Ei hart. Wir entscheiden, wie wir die Energie nutzen, was wir aus den Umständen machen.“ Wir können unsere Sexualität also weiter in der Schmuddelecke hocken lassen, oder aber befreien. Denn wenn ich sage Befreie deinen Körper und du befreist dein Leben, meine ich damit nicht nur die Blockade im Rücken, …

La Familia – Eine kurze Geschichte zur Akasha Chronik

Die Akasha Chronik. Ein übersinnliches „Buch des Lebens“, soll es sei. Ein allumfassendes Weltgedächtnis. Was soll ich sagen? Die Journalistin in mir schüttelte seufzend den Kopf, doch mein Herz war begeistert von dem Moment an, als ich das erste Mal davon hörte. Die Akasha Chronik – wie ein Märchen aus 1001ner Nacht. Magisch. Unwirklich. Überirdisch. Eine Chronik der Menschheit. Ein Verzeichnis von allem was war und allem was je sein wird. So etwas soll es geben? Darin sollen wir lesen können? DAS steht für uns zur Verfügung? „Ach, komm.“, sagte die Journalistin. „Auja! Wie denn?“, freute sich mein Herz. Es muss ca. 2013 gewesen sein, als mir  Caroline Ehlers in einem ThetaHealing Seminar von der Akasha Chronik erzählte. Sie hat das damals nicht nur ganz wundervoll beschrieben, sondern uns gleich auch gezeigt, wie wir üben können darin zu lesen. Habe ich etwas gesehen? Nicht viel, aber ja, immer wieder ein und das selbe Bild. Eine Art Familienfoto, von mir, einem Mann mit Strohhut und ganz vielen Kindern. Viel zu vielen Kindern, um sie selbst zu …

Meine Mission

Es wird höchste Zeit für ein neues Körperbewusstsein. Ich bin wild entschlossen eine neue Realtität zu erschaffen, Soulutions, für Menschen, Unternehmen und Missionen. Diese Reise beginnt im Körper und dem Bewusstsein, dass wir so viel mehr sind als „nur“ unser Körper. Wir haben diese Arme, diese Beine, dieses Gesicht, selbst die Augenform und -farbe nicht zufällig, sondern eine Mission und dafür die perfekten Werkzeuge bekommen. Also auch einen klugen Verstand, Willenskraft, ein gutes Herz und eine Seele, die es belebt, auch wenn uns dieses Thema oft noch diffus erscheint. All das dürfen wir nutzen und in Möglichkeiten denken, dass Leben wieder als großes Geschenk begreifen, etwas, was wir mit unseren Gaben und Talenten erforschen und gestalten dürfen. Wir dürfen erfolgreich sein, fröhlich und stark, wir dürfen die Magie des Lebens feiern und mutig unsere Möglichkeiten ausdehnen. Das ist meine Mission: Die Starken zu stärken. Menschen, Unternehmen und Missionen. Dies trage ich in die Welt, schreibend aber auch auf den unterschiedlichsten „Bühnen“ gesprochen. Gleichzeitig begleite ich auch sehr individuell und so intensiv wie es gewünscht ist. Dabei …

Korn Regen … markiert die Endstufe des Frühlings

Nach dem chinesischen saisonalen Kalender erreichen wir nun die Endstufe des Frühlings, mit dem poetischen Namen „Korn Regen“ … und gehen direkt über zu: Hochsommer. Nein, Quatsch! Fühlt sich aber so an, oder? Erst lässt er eeewig auf sich warten und dann marschiert er einfach so durch. Dieser Frühling! Das besondere Merkmal der nächsten zwei Wochen ist die Erwärmung und Befeuchtung der Erde. Mit den steigenden Temperaturen vergrößert sich auch die Oberfläche der Erde. Wie bei einem Kuchen im Ofen. Da kannst Du sehr gut sehen, wie sich durch die Hitze der Teig ausdehnt und eine dünne, warme Kruste entsteht. So geht’s der Erde auch gerade. Auch die Oberflächentemperatur der Ozeane steigt an und Wasser beginnt zu verdunsten. All das ist wichtig, um den Boden für die Saat, den Anbau und das Wachstum vorzubereiten. „Boden“ steht in vielerlei Hinsicht für Stabilität und Selbstvertrauen. Stell Dir vor, wie es sich anfühlen würde auf Treibsand zu stehen. Vermutlich nach Unsicherheit, Angst und Hoffnungslosigkeit. Fester Boden schenkt Dir dagegen Selbstvertrauen und Stabilität. Wenn Du Deine Vision, die Du …

Hell und klar

Liebe Grüße aus den Osterferien! Daher diesmal nur kurz: Es wird hell und klar. Wir wechseln heute in die energetische Phase von „Hell und Klar“, was uns hilft, in den nächsten 14 Tagen unsere Ideen, Wünsche, Lebensthemen auf eine andere Ebene anzuheben. Egal wie sich das gerade für Dich, in Deinem Leben anfühlt, ob nach durchstarten und leuchten, aufrichten und ausrichten oder „Echt jetzt?!“, mit „Hell und Klar“ kannst Du Dich für die Essenz in Dir öffnen, das Licht, die Leichtigkeit, das Leuchten, für eine Wahrheit, losgelöst von den Begrenzungen unserers Körpers und den Dualitäten des Menschseins. Ich bin gerade mit meinen Kindern auf Ibiza und hier geht das superleicht. Uns dieses Glück zu gönnen, uns zu erlauben fröhlich durch die Sonne zu tanzen, während es in Deutschland regnet, zeigt mir so klar, wie sehr und wie oft wir unserem eignen Glück selbst im Weg stehen. Es will ja zu uns kommen, doch lassen wir es auch? Sind wir bereit zu empfangen? Erlaube Dir groß zu träumen und Deine Wünsche in die Welt zu tragen …

Das Erwachen der Insekten

Wie ist es Dir nach dem letzten Newsletter ergangen? Hast Du die Zeit gefunden, eine Vision für Dich zu entwickeln? Ein Bild, mit dem Du die nächsten Wochen gehen wirst? Falls ja, kommt nun die Zeit diesen inneren Funken in ein Feuer zu verwandeln, indem wir ihn mit Enthusiasmus „aufladen“. Falls nicht: Verzage nicht. Bleibe geduldig, wachsam und im Vertrauen, dass sich „etwas“ zeigen wird, dass ein Vorwärtskommen möglich ist. Auch für Dich! Dass hier, jetzt und heute eine Absicht gesetzt werden kann, die am richtigen Ort zur richtigen Zeit das erwünschte Resultat bringen möge, so wie ein Samen tief unter der Erde, keimt und darauf vertraut, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu erblühen. Du bist wichtig und richtig, so wie Du bist. Teil der Natur und wertvoller Aspekt unserer Gemeinschaft. Ich weiß das. Du auch? Weißt Du, was Du zu geben hast? Welcher Beitrag, welche Energie, welche Kraft kannst Du sein? Heute? Hier? Jetzt? Aktuell befinden wir uns in der dritten Stufe des Frühlings. Sie nennt sich „Das Erwachen der Insekten“ und steht …