Alle Artikel mit dem Schlagwort: Healthyliving

Let’s talk body!

Als Babys lernen wir uns aufzurichten und zu laufen. Doch wesentlich schwerer, als einen Fuß vor den anderen zu setzen, ist es machmal, den eigenen Weg zu finden und den dann auch mit einer gewissen Haltung und Aufrichtung zu gestalten. Also suchen wir, testen, probieren, haben Erfolge dabei, genauso wie wir scheitern. So geht das ein Leben lang. Bei allen. Wir lernen. Wanken. Lachen und Weinen. Haben sonnige, veregnete, ganz langweilige und stürmische Tage, leichte und schwere. Auch ich übe das. Täglich. Nicht immer lachend, meist jedoch voller Zuversicht und Vertrauen in die Magie des Lebens. Und dann … passierte Chemnitz. Schockiert dachte ich: Was ist los mit den Menschen?   Ich bin in Karl-Marx-Stadt geboren und als Jungpionier zur Schule gegangen, habe das alte Sytem kippen sehen und Chemnitz aufblühen. So wie ich, hat diese Stadt ihre Ecken und Kanten, aber es ist noch immer meine Heimat. Und dann das! Es hat mich erschüttert. Genauso wie Paris und 9/11. Warum tun wir Menschen einander das an? Wozu? Wieso sind wir so hart miteinander, so …

Wohin mit der Wut?

Raus. Auf jeden Fall raus aus dem Körper. Ausleben. Allerdings auf eine Art und Weise, die anderen nicht schadet. Wenn wir jedoch schön freundlich bleiben, sittsam und artig lächelnd unsere Wut wegschieben, wegdrücken, übergehen, bleibt sie im Körper hocken. In der Leber zum Beispiel. Wut kann auch verbittern und die Galle macht sich bemerkbar. Sie kann zu Herzen gehen, auf den Magen schlagen oder bei Beziehungsthemen an die Nieren gehen. Der Weg ist bei jedem Menschen anders, je nachdem was sich die Seele wünscht und wie der Körper diesem Wunsch Ausdruck verleiht. Es gibt ähnliche Muster, aber immer sehr individuelle Auf-Gaben. Auch bei Frauen mit Brustkrebs scheint es häufig einen Zusammenhang mit Wut zu geben. Wenn die Brust operiert wurde, die Frau „normal“ weiter lebt, jedoch nichts an ihren Lebensumständen oder ihrem Umfeld ändert, dann kann es sein, dass der Krebs in die Leber wandert und zeigt: „Meine Liebe, es reicht. Hau mal auf den Tisch! Ordentlich, mit Schmackes!“ Wird dann auch die Leber nur im Körper behandelt und nicht auf seelischer Ebene nach der …