Alle Artikel mit dem Schlagwort: Depression

Was ist Tapping?

… und wie kann es dir helfen deinen Körper zu befreien und eine neue Realität für dich zu erschaffen? Tapping, auch als EFT (Emotional Freedom Techniques) oder Mentalfeld Technik bekannt, ist kein Ersatz für die Behandlung durch einen Arzt, Heilpraktier oder Psychotherapeuten. Es kann jedoch begleitend und unterstützend angewand werden, wenn du dich gestresst fühlst, ängstlich und unruhig bist, Schmerzen, Unwohlsein und Sorgen deinen Alltag überschatten. Wie funktioniert das? Es handelt es sich um eine Klopftechnik, die Prinzipien der alten chinesischen Akupressur mit der modernen Psychologie kombiniert. Während du dich auf negative Emotionen oder körperliche Empfindungen konzentrierst, werden mit den Fingerspitzen bestimmte Meridian-Endpunkte des Körpers beklopft. Dadurch wird das Nervensystem beruhigt und das dynamische Gleichgewicht des Körpers wieder hergestellt. Körperlicher Schmerz, Krankheit und mentales Wohlbefinden sind eng mit unseren emotionalen Zuständen verbunden und sollten nicht übergangen oder ignoriert werden. Der Körper spricht … und will demzufolge auch gehört werden. Doch sollten diese Emotionen dich nicht übermannen, einschränken oder deine Lebensqualität begrenzen. Dank den Studien der Epigenetik wissen wir heute: Was immer du verändern/gestalten möchtest, beginnt …

VORTRAG zum Unternehmertag Mitteldeutschland

Mit meinem Vortrag „Achtsam statt achtlos den Arbeitsalltag gestalten“ werde ich zum Unternehmertag Mitteldeutschland, die ca. 400 Unternehmer aus rund 25 Branchen aus Mitteldeutschland inspirieren und motivieren ihren Arbeitsalltag achtsam und begreifend zu gestalten, ein neues Körperbewusstsein zu entwickeln und ihre Gaben und Talente freudvoll zu teilen, dabei zu wachsen und zu lernen. Jedes Jahr treffen sich hier Netzwerker, Unternehmer, Impulsgeber und Multiplikatoren. Die Veranstaltung ist regional aufgestellt, individuell konzipiert und lebt von jährlich frischen, neuen Ideen. In Vorträgen und Workshops, in der Ausstellung sowie zur Netzwerkparty am Abend, mit Joey Kelly als Keynote-Speaker, tauschen sich Unternehmer aus. Wann? 31. Mai 2018 // 10.00 – 24.00 Uhr Wo? Globana Airport Messe & Conference Center Sollte das für dich und Dein Unternehmen interessant sein, freue ich mich, wenn wir uns hier begegnen.

Ready to spring?

Stell Dir vor Du stehst in einer dunklen, mondlosen Nacht am Rand eines Sprungbretts. Du spürst das Brett unter den nackten Füßen, wie es Dich hält und doch nachschwingt. Du spürst das Wasser tief unten, siehst die Sterne darin funkeln und bist fest entschlossen zu springen.  Aber du weißt nicht mit Sicherheit, wie hoch Du über dem Wasser bist. Vielleicht sind es nur 50cm, vielleicht auch 5m. Du wirst springen. Nur wie kann es gelingen? Möglichst freudvoll? Möglichst Schmerzfrei? Wenn Weglaufen keine Option ist, dann bleibt Dir noch Hingabe. Um Verletzungen zu vermeiden, musst du völlig entspannt sein und bereit mit völliger Hingabe ins Ungewisse zu springen. In den letzten zwei Wochen hatten wir Zeit das neue Jahr zu bewundern, wie es rein, weiß und voller Möglichkeiten vor uns liegt. Nun lassen wir diese Phase hinter uns und wechseln zur zweiten Stufe des Frühlings, im Qigong bekannt als „Regenwasser“. Das Thema für die nächsten zwei Wochen ist […] Du möchtest mehr Wissen? Dann abbonniere meinen kostenlosen Newsletter und erhalte so alle zwei Wochen Inspiration für …

Nach der kleinen, kommt die „große Kälte“

Egal ob uns das gefällt oder nicht: Die „große Kälte“ bringt uns genau das, die kältesten Tage des Jahres. Ich liebe den Schnee und den Winter und hoffe ehrlich gesagt sehr, dass es noch einmal schneit. Wer das nicht so genießen kann und sehnsüchtig auf den Frühling wartet, dem sei gesagt: Die große Kälte signalisiert auch das Ende des Winters. Im letzten Newsletter ging es darum Widerstand, Härte und Kälte zu trotzen, indem wir unsere Entschlossenheit und Ausdauer spüren. In den nächsten zwei Wochen taucht ein neues Thema auf: die Weisheit des Loslassens. Einige Herausforderungen sind schwierig, aber überschaubar, während andere eindeutig unmöglich sind. Große Herausforderungen können durch Disziplin und Willenskraft überwunden werden. Aber es gibt da diesen schmalen Grad zu „unmöglich“. Es gibt Türen, die werden sich jetzt für Dich einfach nicht öffnen, egal wie hart und wie lange Du drückst und klopfst und kämpfst. Was ist zu tun? Erkenne, wenn Du eine Sackgasse erreicht hast. Hör auf zu drängen. Lass los. Geh weiter. Bis zum nächsten Newsletter darfst Du das „Unmögliche“ in Deinem …

Der Schornsteinfeger und die Achtsamkeit

Was sagt der Schornsteinfeger wenn er über einen Zebrastreifen geht? Jetzt sieht man mich … jetzt nicht. Jetzt sieht man mich … jetzt nicht. Diesen Witz erzählte mir meine Tochter vor ein paar Tagen und ich fand ihn sehr passend als Anekdote, als Beginn einer meiner nächsten Mini-Mindfulness-Sessions. Jeden Morgen, Montag bis Freitag, 6:45 Uhr, biete ich interessierten Instagram-Peoples, 5-10min Inspiration, Mindfulness, die Möglichkeit achtsam mit mir in den Tag zu starten. Jeden Morgen klingelt nun mein Wecker nicht nur für mich und meine Kids, sondern ich stehe auch für diese feine Runde morgens auf. Atme durch, erde mich, entspanne mich und mach mich bereit für diese kleine süße Reise. Außer am Donnerstag, da hab ich verschlafen. Als ich müde nach meinem Telefon greife ist es bereits 7:10 Uh und ich denke: „Mist! Verschlafen?!“ Wie konnte das passieren? Ausgerechnet mir? Die warten doch auf mich. Ja, wie konnte das passieren? Ganz profan: Ich hatte den Wecker ausgeschaltet und vergessen ihn wieder zu aktivieren. Passiert. Auch mir. Nicht sehr achtsam, aber passiert. Auch mir. Und was …

Access Bars®als wirksames Coachingtool

Als ich das erste Mal von Access Bars® hörte, war ich skeptisch. Kann denn das sein? 32 Punkte am Kopf drücken und danach läuft’s wieder wie geschmiert? So einfach? Also habe die Bars® getest, an mir, Freunden und Familie und gemeinsam haben wir gestaunt, wie schnell und spürbar sie wirken. Bereits mit der ersten Session stellte sich bei mir eine enorme  Erleichterung ein, die ich danach auch bei allen anderen gesehen und bestätigt bekommen habe. Inzwischen kann ich sagen: Warum nicht? Warum kann es nicht so leicht gehen? So einfach? Wer, wenn nicht ich selbst, begrenze diese und damit meine Möglichkeiten? Viele Aspekte des Lebens verdeutlichen sich durch die Aktivierung dieser Punkte und können somit auch verändert werden: zur Stressreduktion für Tiefenentspannung bei niedrigem Energielevel depressiven Verstimmungen Verspannungen Ängsten Schlafstörungen Unruhezuständen Hyperaktivität um mehr Möglichkeiten im Leben zu kreieren Natürlich ersetzen sie keine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung. Falls sich Dein Leben gerade eng und schwer anfühlt, dunkel und stressig, Du Dich unruhig, ängstlich und/oder schlapp fühlst, dann kontaktiere mich gern. Für eine Sitzung nehmen wir …

Finde dein stilles Örtchen

Jeder und jede sollte ein stilles Örtchen haben. Einen Rückzugsort, einen sicheren Hafen – die Möglichkeit allem was zu laut ist, zu eng, zu viel, allem was nervt und stresst kurz davon zu galoppieren und ein neues Gewahrsein zu entwickeln. Für mich als zweifache Mama war das oft das Badezimmer. Auch in vielen Unternehmen oder auf Reisen kann das stille Örtchen genau das für Dich sein: deine kleine Auszeit, um kurz mal durchzuatmen. Für mehr Präsenz im hier und jetzt. Wie es geht, wozu es dir dient und was du in 5min alles Schönes für dich kreieren kannst, erfährst du in meinem Hörbuch, welches Anfang Dezember auf den Markt kommen wird. Mein erstes Hörbuch und gleichzeitig auch mein erstes Projekt als Selfpublisherin. Worum geht es in dem Buch? Ihr bekommt 150 Minuten: 11 essentielle Geschichten. Lustig, verrückt und vielleicht sogar wahr. 11 geführte Meditationen. Entspannend, visionär und lebensbejahend. Die Geschichten erzählen von meiner eigenen spirituellen Reise, meinen Erfahrungen mit Meditation und behandeln Themen wie Liebe, Gesundheit, finanzielle Fülle, Angst, Loslassen, Kommunikation …  Die Meditationen beziehen …

Meditation: bodyScan

Jeden Freitag werde ich nun ein neues Video auf meinem YouTube-Kanal für Dich hochladen. Heute den „BodyScan“. Das hört sich vielleicht sehr technisch an, ist aber nichts anderes als Autogenes Training. Eine geführte Meditation, um einmal den ganzen Körper bewusst zu erfahren – vom kleinen Zeh bis zur Nasenspitze. Auch bekannt als Yoga Nidra. Dies ist tatsächlich eine meiner liebsten Entspannungsübungen. Gerade als Trainerin und Coach, läuft das Frl. Schlauschlau in mir Gefahr zu sehr bei „den anderen“ zu sein und sich selbst dabei zu vernachlässigen, Signale zu überhören. Wenn ich also herausfinden möchte, wie es meinem Körper geht, nutze ich sehr gern diese geführte Meditation. Manchmal zwickts im Knie, der Nacken ist hart oder mein Kopf brummt … dann lege ich mich hin, reise durch meinen Körper und lausche nach innen. Übrigens auch meine Nummer 1, wenn ich meine Tage habe. Die ersten zwei bis drei Tage, schaue ich immer, dass ich mich möglichst oft zurückziehen kann. Nehme etwas Druck raus. Gönne mir eine ordentlich Portion metime. Entspanne. Meditiere. Frage in diese Stille: Was  …