Body, Mind, Soul
Schreibe einen Kommentar

Korn Regen … markiert die Endstufe des Frühlings

Nach dem chinesischen saisonalen Kalender erreichen wir nun die Endstufe des Frühlings, mit dem poetischen Namen „Korn Regen“ … und gehen direkt über zu: Hochsommer. Nein, Quatsch! Fühlt sich aber so an, oder? Erst lässt er eeewig auf sich warten und dann marschiert er einfach so durch. Dieser Frühling!

Das besondere Merkmal der nächsten zwei Wochen ist die Erwärmung und Befeuchtung der Erde. Mit den steigenden Temperaturen vergrößert sich auch die Oberfläche der Erde. Wie bei einem Kuchen im Ofen. Da kannst Du sehr gut sehen, wie sich durch die Hitze der Teig ausdehnt und eine dünne, warme Kruste entsteht. So geht’s der Erde auch gerade. Auch die Oberflächentemperatur der Ozeane steigt an und Wasser beginnt zu verdunsten.

All das ist wichtig, um den Boden für die Saat, den Anbau und das Wachstum vorzubereiten.

„Boden“ steht in vielerlei Hinsicht für Stabilität und Selbstvertrauen. Stell Dir vor, wie es sich anfühlen würde auf Treibsand zu stehen. Vermutlich nach Unsicherheit, Angst und Hoffnungslosigkeit. Fester Boden schenkt Dir dagegen Selbstvertrauen und Stabilität.

Wenn Du Deine Vision, die Du in den letzten saisonalen Phasen entwickelt hast, hervorholst und manifestierst, ist es wichtig, dass der Boden, den Du dabei betrittst, unterstützend, solide und zuverlässig ist.

Wie kann es gelingen, Körper, Verstand und Seele auf die aktuelle Phase einzustimmen?

Visualisierung:
Jetzt ist eine gute Zeit, sich mit dem Erd-Qi zu verbinden, das vom Boden aufsteigt. Dafür brauchst Du nur bequem auf dem Boden zu stehen, gern Barfuss, und dann geh mit der Intention Dein Vertrauen in Richtung Stabilität, Sicherheit und Ruhe auszurichten. Lass Dich in diese Qualitäten hineinsinken … spüre die Verbindung zur Erde. Spür, dass Du sicher gehalten bist. Spür die Kraft des Frühlings in dir aufkeimen. Lass diese Energie in Deine Frühlingsvision einfließen. Immer mal wieder, im Laufe des Tages und unbedingt sobald Du ganz bewusst draußen „im Grünen“ bist.

BewegungTraining:
Mach nun ganz bewusst Bewegungen, die Dich den Boden spüren lassen, auch die Qualität des Bodens. Ist er weich oder hart, gerade oder schief, warm oder kalt, rutschig oder rau  – und: Wie stabil kannst Du hier agieren? Super eignen sich dafür:

  • Ausfallschritte mit Armrotation nach hinten,
  • Ausfallschritte gesprungen
  • Einbeinige Kniebeuge
  • gezielte Übungen für die Fuß- und Zehenmuskulatur,
  • Zehenstandvariationen,…

Der Gruß aus Saschas Ibiza-Küche ist heute nicht nur leicht und lecker Frühlingsfrisch, sondern auch: Alles Soße!

Mit dem Frühling kommt auch wieder der Appetit auf frischen Salat. Deshalb gibt’s heute mal eine Salatsoße, die zu vielen Variationen passt. Sehr gerne nehme ich sie zu einem Spinatsalat mit Apfel, den ich mit ein wenig Nüssen und Körnern verfeinere.

Salat: 
1 Bund frischer Spinat
1 kleiner Apfel

Soße: 
1 Esslöffel Tahini
2 Esslöffel Olivenöl oder Sesamöl
1 Esslöffel Apfelessig
1 Daumengrosses Stück geriebener Ingwer
1 Teelöffel Shiro Miso
1/2 Esslöffel Agavendicksaft
1 Prise Meersalz und frischer schwarzer Pfeffer
2-3 Esslöffel Wasser
Optional
1 Prise Zimt
1 Prise Cayenne Pfeffer

Topping
1 Esslöffel Kürbiskerne
1 Esslöffel Sesam
1 Esslöffel Sonnenblumenkerne
1 Esslöffel Walnüsse gehackt

Zubereitung: 
Gib alle Zutaten für die Soße in einen Küchenzerkleiner oder Mixer oder in ein Einmachglass und mixe oder schüttle die Zutaten bis sie eine gleichmäßige Soße bilden. Du kannst nach belieben mehr oder weniger Wasser hinzugeben und die Konsistenz nach Deinem Geschmack anpassen.

Wasche den Spinat und zupfe ihn in kleinere Stücke. Den Apfel mit einer Mandoline oder einem sehr scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden und mit dem Salat und der Soße in einer großen Schüssel gut vermengen. Dann in kleineren Schüsseln oder auf einem Teller anrichten.

Die Kürbiskerne, Sesam und Sonneblumenkerne in einer Pfanne kurz anrösten und mit den gehackten Walnüssen über der Salat geben.

Und dann: Genieße!

Was noch?

Wer noch an der Sommerreise vom 2.-9.Juni teilnehmen möchte, findet alle Informationen dazu hier: https://sveetretreat.com/tinaschuetze2018

Freundinnen, die sich ein Doppelzimmer teilen, bekommen bei der Buchung mit dem Code SVEETFRIENDS pro Person noch einmal 75€ gutgeschrieben. Und alle die bis Sonntag buchen, bekommen noch einmal 30€ geschenkt, weil Sascha die falschen Preise kommuniziert hatte: SVEETSORRY

… und für alle gibt’s ein extra EIS am POOL! VERSPROCHEN!

Bis zum nächsten Newsletter laufe so oft es geht barfuß auf dem immer wärmer werdenden Boden und fülle Dich mit Selbstvertrauen. Nähre durch die Füße jede einzelne Zelle Deines Körpers.

Alles Liebe, Tina

Und vergiss nicht: Befreie Deinen Körper und Du befreist dein Leben!

Wenn Du auch regelmäßig meinen Newsletter erhalten möchtest, dann trage Dich hier dafür ein:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.